Dienstbesprechung der Religionspädagoginnen und Religionspädagogen

Sehr geehrte, liebe Religionspädagog*innen,

Herzliche Einladung zur nächsten Dienstbesprechung am 23.10.2019, die im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirche (Zinglerstr. 66, 89077 Ulm) stattfinden wird.

Bitte denken Sie daran, die Handreichung zum Thema "Religiöse Feiern im multireligiösen Kontext der Schule" mitzubringen.

Diese Broschüre wurde bereits im letzten Schuljahr an alle Schulen verschickt.

Sollten Sie keine bekommen haben, fragen Sie bitte in den Sekretariaten Ihrer Stammschule nach.

Die Broschüre finden Sie hier die Broschüre Religiöse Feiern zum download. Wenn Sie ein moblies Endgerät mitbringen, können Sie auch papierlos mitarbeiten.

 

 

Fortbildungen

Herzliche Einladung zu unseren Fortbildungen in Ulm und Biberach

Zu den Fortbildungen

Unser Fortbildungsangebot erscheint  in ökumenischer Zusammenarbeit der Schuldekane Ulm, Blaubeuren und Biberach. 

Wir laden gemeinsam Lehrkräfte beider Konfessionen zu unseren Fortbildungen ein. Es erwartet Sie eine bunte Palette von Fortbildungen, die über den eigenen konfessionellen Tellerrand hinausschauen lassen.

Das Fortbildungsprogrammheft bekommen Sie auch mit unserem Rundschreiben zum  Schulhalbjahr zugeschickt. Herzliche Einladung!

Vielleicht interessiert Sie das eine oder andere Angebot? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung, bitte bis spätestens eine Woche vorher und per Mail,  telefonisch oder ab September 2019 diesen Link zur Anmeldung online Sie können auch das Anmeldeformular aus dem Fortbildungsheft oder als download an uns senden.

Evangelische Dekanatämter Ulm und Blaubeuren 
- Schuldekan-
Adlerbastei 3
89073 Ulm

Wenn Sie uns Ihre Anmeldung per E-Mail schicken, bekommen Sie eine Anmeldebestätigung.

Fortbildungsprogramm 2019/29

Zu den Fortbildungen


Anmeldeformular 

Gleich(t)gewicht 2020

Gleich(t)Gewicht 2020

WAS MAN ERNST
MEINT, SAGT MAN
AM BESTEN IM
SPASS. Wilhelm Busch

unser nächstes Wochenende für Lehrkräfte ist ist vom 

Freitag, 14. Februar 2020 um 16:00 Uhr bis Samstag, 15. Februar 2020 um 17:00 Uhr 

Kloster Heilig Kreuztal

Referentinnen: Bea Herre und Karin Ruder-Engels

HUMOR -
Leichtigkeit und Lebenszufriedenheit
Zu den 24 Stärken, die gemäß der
Positiven Psychologie die Entwicklung
seelischer Widerstandskraft unterstützen,
gehört HUMOR.
Als Persönlichkeitsmerkmal ist Humor...

zum download hier

Den Flyer gibt es auch im Büro des Schuldekans in Ulm und in der Evangelischen MedienstelleFrauke Liebenehm, Studienleiterin
0731 28979
Mail

 

 

Islam im Plural

Islam im Plural

Ein Qualifizierungsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen.

Wenn Sie Interessen an dieser Weiterbildung der Diözese haben, sprechen Sie uns an.

Das Projekt stellt sich vor

Integration stellt sich als eine schwierige Aufgabe dar, weil mit vielen Unbekannten gearbeitet wird. Nicht nur die Kultur, auch jeder Mensch ist individuell und damit verschieden. Unkenntnis kann zu Fehleinschätzungen, falschen Handlungskonzepten und folglich großen Konflikten und Ängsten auf allen Seiten führen. 

Wir können nur erfolgreich bei der Integration mitwirken, wenn wir uns auch über den Islam ein umfassendes Bild machen. Unser Qualifikationsangebot besteht aus dreitägigen Fortbildungen an vier Standorten der Diözese und hat folgende inhaltlichen Schwerpunkte:

  • Grundlagen und Quellen des Islam
  • Islam in Deutschland
  • Islamismus
  • Familienleben
  • Kultur- und religionssensible Flüchtlingsarbeit/ Asylfragen

Das Angebot soll durch differenzierte Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder befähigen. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung von gelungener Integration.  

Nur eine differenzierte Kenntnis von Richtungen und Themenfeldern im Islam, die persönliche Begegnungen mit (muslimischen) Experten und der Besuch von Orten muslimischer Religionsausübung, führen zu einer „wissensbasierten Urteilkraft über den Islam“.  (Bischof Fürst) 

Projektflyer

Pilgertage für Frauen

Pilgertage für Frauen
Auf dem Jakobsweg unterwegs zum Bodensee


Pilgernd mehrere Tage gemeinsam mit anderen Frauen unterwegs sein: Das ist eine wahre Auszeit vom Alltag, da wird der Kopf frei und die Perspektiven ändern sich. Anfang Oktober bietet das EBAM eine viertägige Pilgertour auf dem Jakobsweg von Bad Waldsee nach Friedrichshafen an, begleitet von Annegret Pfeil und Andrea Schmid. Mal ist die Gruppe redend, mal schweigend miteinander unterwegs. Impulse, kleine Entdeckungen am Wegesrand und eine Führung in der Basilika Weingarten runden das Pilgererlebnis ab.
Donnerstag, 3. - Sonntag, 6. Oktober 2019 An-/Abreise ab Ulm
Grundsätzlich sind für die Teilnahme keine Vorerfahrungen beim Pilgern erforderlich.
Gute körperliche Verfassung für Wegstrecken von 13 - 20 km pro Tag wird vorausgesetzt. Die Anreise erfolgt ab Ulm (und zurück) gemeinsam mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Zur Einstimmung, zum Kennenlernen und zur organisatorischen Planung findet
am Dienstag, 17. September um 19 Uhr ein Vortreffen in Ulm statt.

Leitung Annegret Pfeil, Fachberaterin Evang. Schuldekanat Ulm und Blaubeuren Andrea Schmid, Erwachsenenbildnerin und qualifizierte Pilgerbegleiterin

Teilnehmerinnen min. 8, max. 10 Frauen
Gebühr Euro 320,- (inkl. Anreise ab/an Ulm, Pilgerbegleitung, Übernachtung im DZ, Frühstück, Führung Basilika Weingarten)
Im Preis nicht inbegriffen: weitere Mahlzeiten und Getränke
Einzelzimmer-Zuschlag: Euro 35,- (nur begrenzt verfügbar)
Anmeldung bis 8. August 2019
Bei:
Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle (EBAM) Grüner Hof 7, 89073 Ulm
Mail: bildungundmedien@hdbulm.de Tel. 0731 – 92 000 24
In Kooperation mit dem Evangelischen Schuldekan Ulm und Blaubeuren

Braucht es Religionsunterricht?

rpi-virtuell.de ist immer eine Blick wert.

Im newsletter gibt es regelmäßig Hinweise und Tipps auf neues Material und auf aktuelle Hinweise oder Beiträge der öffentlichen Medien zu den Themen des Religionsunterrichts.

Der Film"braucht es Religionsunterricht" lohnt einen Blick.

Wettbewerb zur Kirchenwahl

Wettbewerb für Jugendliche zur Kirchenwahl

GET CREATIVE!

Plakat, Video, Instagram-Post, Facebook-Nachricht, Theaterstück, Song, Poetry.... alles ist möglich.

Der erste Preis beträgt 1000,- Euro, ein Besuch im Medienhaus in Stuttgart und ein Gespräch mit dem Landesbischof.

mehr:

Mit 14 in der Kirche mitbestimmen - Unterrichtsmaterial zur Kirchenwahl 2019

 

Der Schuldekan in Biberach hat gemeinsam mit dem ptz Birkach eine Unterrichtseinheit zur Kirchenwahl erarbeitet. Ab Klasse 8 geeignet, können Sie mit dem Material sofort loslegen. Von einem informativen Würfelspiel über Rollenspiel, der Frage: brauche ich Kirche?, Informationen über die Gesprächkreise der Landeskirche bis hin zu Medientips ist auf der Biberacher Seite eine abwechslungsreiche und informative Einheit zu finden.

Unterrichtsmaterial zur Kirchenwahl - sofort einsatzbereit

Zur Kirchenwahl finden Sie darüber hinaus viele Informationen und auch Ideen für Gottesdienst und Unterricht auf der Seite Service Kirchenwahl

https://www.service.kirchenwahl.de/

Forum und Fachtag

 

Fachtag und Forum - save the date!

herzliche Einladung im Namen des LAK Religionspädagogik den Termin für das Forum am Donnerstag, den 14.05.2020 und den Fachtag am Freitag, den 15.05.2020 im Stift Urach.


Informationen zum diesjährigen Fachtag über den LAK

http://www.fg-wuerttemberg.de/lak-religionspaedagogik.html

 

 

Religiöse Feiern im multireligiösen Kontext der Schule

Im September legen die vier Kirchen in Baden-Württemberg eine Handreichung für religiöse Feiern im multireligiösen Kontext der Schulen vor.

Im Vorwort heißt es dazu: "Schulen sind Orte des Lehrens und Lernens, die die Pluralität der modernen Gesellschaft abbilden. Hier begegnen sich Kinder und Jugendliche verschiedener Nationalitäten, Ethnien, Kulturen und Religionen. In ihrer kulturellen und religiösen Vielfalt spiegeln sie unsere Gesellschaft, die infolge des Zuzugs von Menschen aus vielen Kontinenten pluraler und damit zugleich heterogener geworden ist (....

)Angesichts der wachsenden kulturellen und religiösen Vielfaltan Schulen stellen sich heute mancherorts weiterreichende Bedürfnisse oder Erfordernisse, die über die bisherige Praxis hinaus gehen. Hier können multireligiöse Feiern – unter bestimmten Voraussetzungen – einen geeigneten Rahmenbieten, um mit Schülerinnen und Schülern, aber auch mit Leh- rerinnen und Lehrern verschiedener Religionszugehörigkeitengemeinsam zu feiern und besondere Anlässe im Schulleben miteinander zu begehen."

Die komplette Handreichung für gemeinsame Gottesdienste und religiöse Feiern wird nur in geringer Auflage gedruckt, und ist druckfrisch an alle Schulen und Schuldekansbüros verteilt worden. 

Sie finden diese auf den Seiten www.kirche-und-religionsunterricht.de und hier zum download

 

 

Bündnis Kirche für Demokratie und Menschenrechte

Das Bündnis Kirche für Demokratie und Menschenrechte in Württemberg

Wir sind ein Zusammenschluss von engagierten Menschen, Gemeinden, Initiativen und Einrichtungen aus Kirche und Gesellschaft.
Wir haben uns am 5. Mai 2017 gegründet als Ergebnis einer Langzeitfortbildung mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste.

Mehr Informationen unter www.bkdmwue.de

Schuldekan Thomas Holm und Studienleiterin Frauke Liebenehm sind zusammen mit 10 anderen Menschen aus dem Bereich Kirche und Bildung SprecherInnen des Bündnisses. Wir laden Sie ein, sich mit uns zu engagieren gegen rassistische und rechtspopulistische Tendenzen. Im Juni veranstalten wir ein Fortbildungswochenende für PädagogInnen und PfarrerInnen. Fortbildung gegen rechts

 

Inklusion im Religionsunterricht

InRuKa ist: Inklusion im Religionsunterricht und in der Konfirmandenarbeit.

Inklusion ist ein Menschenrecht - auch in der Schule und in der Kirchengemeinde.

Damit Inklusion gelingen kann, brauchen wir weiterlesen

  Flyer zu "Inruka" (Inklusion in Religionsunterricht und Konfirmandenarbeit)

Übrigens: viele unserer Fortbildungen und Angebote in der Medienstelle sind auch auf inklusiven Religionsunterricht ausgerichtet, zum Beispiel:

unsere Reihe Praxiswerkstatt in der Medienstelle

und besonders die Fortbildung "Voneinander lernen" am 08.05.2019

Herzliche Einladung

 

 

Medienstelle im Evangelischen Bildungswerk

Die  Medienstelle im Evangelischen Bildungswerk Alb-Donau bietet eine Vielzahl von Medien für den Religionsunterricht und die Gemeindearbeit.

In  der Praxisrunde haben wir ein schönes Fortbildungsformat etabliert:Schuldekan und Medienstelle laden gemeinsam Lehrkräfte, Erzieherinnen, Mitarbeitende in der Kirchengemeinde und Interessierte ein. Herzlich willkommen.

Praxiswerkstatt

Den Katalog unserer Medienstelle kann hier für Ihre Recherche und Bestellungen aufgerufen werden.

Öffnungszeiten: Montag 10-18 Uhr / Dienstag bis Donnerstag 15-18 Uhr


in den Sommerferien:

Montag, 29. Juli 2019 geöffnet und Montag, 9. und Dienstag, 10. September geöffnet!

In der übrigen Zeit der Schulferien in Baden-Württemberg bleibt die Medienstelle geschlossen.