Angebote in der Praxiswerkstatt

Eine Kooperation mit der Medienstelle im Evang. Bildungswerk Alb-Donau EBAM - hier bieten wir an drei bis vier Nachmittagen praxisnahe Kurse direkt vor Ort in der Medienstelle an.

Eingeladen sind alle Lehrkräfte, Erzieherinnen und Kindergottesdienstmitarbeiter*innen in Kirchengemeinden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Nach einem kurzen Input und der Vorstellung von Praxisbeispielen erarbeiten wir in kleinen Gruppen Ideen für unsere Arbeit und sichten geeignete Medien.

Referentinnen:
Frauke Liebenehm, Studienleiterin
Bärbel Baumgart-Siehler, Abteilungsleiterin Medienstelle im EBAM

mittwochs, 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Medienstelle im Evang. Bildungswerk Alb-Donau (EBAM)
Haus der Begegnung
Grüner Hof 7
89073 Ulm

Anmeldung bitte bis eine Woche vor der Veranstaltung an:
Evangelischer Schuldekan
Adlerbastei 3
89073 Ulm

Schuldekan.Ulm@elk-wue.de

 

 

 

 

Mittwoch, 16.10.2019
14.30 – 17.00 Uhr

„Das merk ich am Herz…“ – Medien zur Intervention und Prävention

Bilderbücher und Kurzfilme bieten Gesprächsanlässe zu Grenzüberschreitungen bis hin zu sexualisierter Gewalt. Kinder dürfen aussprechen, was sie komisch finden und Erwachsene sollten hinschauen und nachfragen…
Infos zur Initiative „Hinschauen-Helfen-Handeln“ der Diakonie

Mittwoch, 19.02.2020
14:30 – 17:00 Uhr

Tod und Sterben - neue und bewährte Bilderbücher undFilmeKinder kommen schon früh auf die existentiellen Fragen „Wokomme ich her?“ und auch „Was geschieht nach dem Tod?“Bilderbücher und Filme bieten Impulse und Anregungen fürphilosophische und theologische Gespräche imReligionsunterricht und im Kindergarten.Wir stellen einige bewährte und vor allem neue Bilderbücherund Filme vor und erarbeiten in dieser Werkstatt auchgemeinsam deren Einsatzmöglichkeiten für Kinderverschiedenen Alters.


Mittwoch, 13.05.2020
14:30 – 17:00 Uhr

Schwierige Geschichten in der Bibel
Manchmal merken wir erst beim Erzählen oder an der
Reaktion der Kinder, dass in manchen Bibelgeschichten
schwierige Fragen stecken. „Wie war das mit Kain und Abel?“
oder „Wieso sind die Tiere bei der Sintflut auch alle
gestorben, die haben doch nichts getan?“ Auch die
Kreuzigung, Wundergeschichten und einige Jesusworte sind
weder einfach zu vermitteln noch zu bearbeiten. Soll man sie
einfach weglassen? Wie kann man sie vielleicht trotzdem
erzählen?


Mittwoch, 07.10.2020
14:30 – 17:00 Uhr

Und Jesus lehrte sie beten: „Vater unser im Himmel…“
„Zu Gott kann ich Papa sagen!“ Was für eine schöne Idee. Im
Vaterunser können wir gemeinsam mit den Kindern in jeder
Bitte vieles entdecken: Vorstellungen von Gott, dem Himmel
auf Erden, vom guten Umgang mit den Menschen und von
dem, was wir wirklich brauchen.
Neben Bilderbüchern und Medien für Kindergarten und
Grundschule stellen wir selbst erstelltes Freiarbeitsmaterial
für den (inklusive) RU in der Grundschule vor