Religionsunterricht konfessionell-kooperativ

Religionsunterricht wird bereits in vielen Schulen zumindest in den Eingangsklassen der Grundschule und der Sek1 konfessionell-kooperativ erteilt. Dieser "koko"-Unterricht hat verschiedene Vorteile: von der Organisation und der Stundenplangestaltung über das pädagogische Denken, den Unterricht im Klassenverband erteilen zu können (mit Ausnahme der nicht-Reli-Kinder), bis hin zu didaktischen Überlegungen, das Gemeinsame und das Unterschiedliche unserer Konfessionen alle Schüler und Schülerinnen entdecken zu lassen.

Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht kann auf Antrag hin von den Schuldekanen genehmigt werden. Dazu muss die Fachschaft Religion mehrheitlich zustimmen, die Eltern der Kinder müssen einverstanden sein und es sind Kompetenzpläne für den Unterricht mit einzureichen, auf denen Kompetenzen beider Konfessionen ausgeführt sind.

Die Lehrkräfte sollten eine entsprechende koko-Fortbildung besuchen, die Angebote dazu können Sie erfragen.

Die Antragsfrist für das kommende Schuljahr endet in jedem Jahr am 1. März. In Absprache mit den Schuldekanen kann (besonders in diesem Jahr) die Frist verlängert werden.

Evang. Dekanatämter Ulm und Blaubeuren
Schuldekan Thomas Holm
Adlerbastei 3
89073 Ulm
Telefon: 0731 28979

Mail

Katholisches Schuldekanatamt
Schuldekan Michael Dahmen
Ensinger Str. 21
89073 Ulm
Telefon: 0731 602 11 44

 Mail

Bitte nehmen Sie in jedem Fall vor der Antragstellung Kontakt zu den Schuldekanen auf.

Beispielcurricula

Beispielcurricula zum neuen Bildungsplan finden Sie  im Netz unter www.bildungsplaene-bw.de.
Wenn Sie dann auf ein konkretes Fach und dort auf eine beliebige Seite der inhaltsbezogenen Kompetenzen gehen, finden Sie auf der rechten Seite einen grauen Kasten mit den entsprechenden Links.

Es ist erfreulich welch großes Angebot hier nun für die konkrete Arbeit bereit steht.  Sicherlich können hiervon viele Ideen übernommen werden, gleichzeitig sind sie eine Hilfe für die Strukturierung und Verteilung der Kompetenzen auf die Schuljahre. Also eine echte Bereicherung!!!

Informationen und Zweijahrespläne zur konfessionellen Kooperation finden Sie hier und auf den Bildungsseiten der Evangelischen Landeskirche.